Sanfte Verödung von Besenreisern und Krampfadern

Schöne, gesunde Beine: Nur ein Traum?

Schöne, makellose Beine – davon träumt jede Frau. Die Realität sieht leider oft anders aus: kleine blau/rote Äderchen überziehen Ober- und Unterschenkel direkt unter der Hautoberfläche. Bis zu 70% der Frauen zwischen 18 und 40 Jahren sind von Besenreisern und Krampfadern betroffen.

 

Besenreiser sind oft das erste sichtbare Anzeichen einer mit der Zeit immer stärker werdenden Venen- schwäche. Durch die angeborene Veranlagung zur Bindegewebsschwäche können sich gesunde Venen im Laufe der Jahre ausweiten und zu Krampfadern werden. Krampfadern sind jedoch nicht als harmlos einzustufen, weil sie unbehandelt häufig ernst zu nehmende Probleme wie Venenentzündungen, Thrombosen und Hautschäden verursachen können. Um diesen Folgeerscheinungen vorzubeugen, sollte man sich daher frühzeitig fachärztlich untersuchen und ggf. behandeln lassen.

Sie können etwas für schöne Beine tun!

Die Entfernung von Besenreisern und kleinen Krampfadern erfordert spezielle Therapieverfahren! Eine Möglichkeit, mit der eine bis zu 80-90 %ige Verbesserung erreicht werden kann, ist die sogenannte Verödung oder Mikro-Sklerotherapie.

 

Die Mikro-Sklerotherapie ist eine erprobte Behandlung ohne Laser, Operation oder Narkose, mit der sich störende Besenreiser und Mini-Krampfadern an den Beinen ambulant entfernen lassen. Durch eine spezielle Lösung, die in die Besenreiser injiziert wird, reagieren die Innenwände der erweiterten Venen und verkleben miteinander. Weil sie danach auf natürliche Weise vom Körper abgebaut werden, können sie mit der Zeit ganz verschwinden. Die Behandlung erfolgt am besten in den Wintermonaten meist in 1-3 Sitzungen im Abstand von 2-4 Wochen.

 

Wir sind für Sie da – für Ihre Gesundheit und ein attraktives Auftreten!